top of page

Genuß ohne Reue

Aktualisiert: 31. Mai 2020

Ich finde, das gesundes Essen schmecken muss. Naschen soll ja ungesund sein, das sehe ich anders. Ich liebe Schokolade, Zartbitter oder echten Kakao und ich habe immer Xucker-Schokolade im Haus. Ich liebe Torten und Kuchen, esse sie nicht regelmäßig, es ist immer ein Highlight! Grundsätzlich nasche ich niemals, wenn ich mich damit ablenken, trösten oder meine Gefühle weddrücken will. Naschen ist Essen für die Seele und ... es gibt doch nichts Schöneres, als den Genuss und die Freude am leckeren Essen mit lieben Menschen zu teilen.



oder....

genieße Deine liebsten Speisen mit Deinem wichtigsten Partner im Leben, mit Dir!


Zutaten

  • 225 g Mehl

  • 150 g Xucker

  • 250 ml Sprudelwasser

  • 50 ml pflanzliches Öl (Raps- oder Sonnenblumenöl)

  • 1 TL Backpulver

  • 8 g Vanillezucker ( einige Tropfen Vanilleextrakt + 1 oder 2 Esslöffel Xucker

Für dieses Rezept benötigst du eine Kuchenform mit 22 cm Durchmesser.

Zubereitung

Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.

In einer großen Schüssel Mehl, Zucker, Vanillinzucker und Backpulver verrühren.

Anschließend das Öl und das Mineralwasser dazugeben und nur noch kurz unterrühren. Eine Kuchenform einfetten, mit Mehl ausklopfen und den Teig hineingeben. Auf mittlerer Stufe für 30 Minuten bei Umluft backen. Mit einem Stäbchen testen, ob der Teig durch ist. Je nach Farbe und Stäbchentest die Zeit verlängern oder verkürzen. Danach abkühlen lassen und weiterverarbeiten.

Für die vegane „Mascarpone“-Creme:


  • 300 g Soja-Quark (veganen Joghurt über Nacht durch ein Tuch stürzen, das Wasser läuft ab)

  • 250 ml Schlagfix (oder andere aufschlagbare Sahne)

  • 2 TL Sahnesteif (ich nehme 25 g Johannisbrotkernmehl 50 g PuderXucker)

  • 2 EL Zitronensaft

  • ca. 80 g Xucker (nach Geschmack)

  • 1 Pck. Agartine (Agar Agar)

  • 100 ml Pflanzenmilch (Mandelmilch ist lecker)

Die Sahne mit dem Sahnesteif aufschlagen. Den Soja-Quark mit Zitronensaft und Xucker verrühren und die Sahne vorsichtig unterheben.

Die Pflanzenmilch mit der Agartine (Agar Agar) 2 Minuten sprudelnd aufkochen, anschließend etwas abkühlen lassen (ggf. schon einen Löffel der kalten Creme unterrühren) um dann den Rest unter die „Mascarpone“-Creme zu heben. Die Creme auf dem Tortenboden verteilen (Tortenring drum ) und kühl stellen.


Belag: 300 g der gefrorenen Himbeeren auf der Torte verteilen. Den roten Saft mit dem Xucker und der Agartine 2 Minuten sprudelnd aufkochen, etwas abkühlen lassen. Den Saft etwas runter kühlen lassen, die restlichen 100 g gefrorene Himbeeren unterrühren. Wenn die Masse etwa eine Temperatur von 50–60° hat, auf der Torte verteilen. Torte 2–3 Stunden kühl stellen, Tortenring entfernen und servieren.




95 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page